http://my.myblog.de/ap/users.herbsttochter/layout/vollprofi.php?session_id=b7b&blog_id=155498

Hallo

Tja, das ist er also mein erster Eintrag...

Eigentlich sollte ich mich jetzt hier vorstellen etc. aber dazu hab ich immoment irgentwie gar kein Bock vielleicht mach ich das irgendwann mal. Will hier erst mal alles Testen...

 

Mfg Tom

6.6.07 19:51


Mein Menschenbild

Im Jahre 1658 veröffentlichte der Staatstheoretiker und Philosoph Thomas Hobbes in seinem Werk de homine seine Meinung über den Naturzustand des Menschen. Dieser beschreibt, wie wir Menschen ohne Regeln, Gesetze, Moral und Anstand wären. Quasi wie Tiere lebten, mal ganz lakonisch erklärt. Hobbes beschrieb den Naturzustand als "böse".

Ich glaube jedoch, dass der Naturzustand des Menschen selbstfixiert ist! Das ist vergleichbar mit dem Selbsterhaltungstrieb.

Was ich damit meine:

Wer würde denn nicht sich bevorzugen, wenn es um eine Beförderung geht, selbst wenn er weiß, dass er seinem Mitbewerber unterlegen ist?
Wer würde nicht gerne das Geld aus dem gefundenen Portmonnaie nehmen? Gebrauchen kann man es doch immer irgendwie...
Wer würde nicht gerne mal die "nötigen Mittel" anwenden, um seine Meinung zu erzwingen, obwohl alle andern dagegen sind, sie blöd oder unnütz finden?

Ich sage nicht, das jeder dies tun würde. Es kommt halt auf die Erziehung, den Anstand und die Moral an.
Die Menschen, die so etwas wirklich tun, denen die nötige Moral nicht vermittelt wurde, bestätigen schließlich meine Theorie.

Das komplizierte an der Moral ist, sie zu erklären. Deshalb sollten Menschen Normen und Werte schon von der Kindheit an lernen. Menschen die als Kinder vernachlässigt wurden, weil den Eltern z.B. ihr eigenes Leben wichtiger war oder deren Eltern nicht einsahen, das Kinder Verantwortungsbewusstsein verlangen und das Aufgeben ihrer Selbstfixierung, können meiner Meinung nach die Normen der Gesellschaft nur schwer verstehen.
Vermutlich gibt es noch viele andere Gründe, aber in der Kindheit werden wir erzogen, in der Kindheit bekommen wir diese Werte und Normen vermittelt. Bei den Eltern sollte man halt anfangen.

 

Denkt mal drüber nach....

Euer Tom

6.6.07 22:04


René Descartes

"Cogito ergo sum!"

"Ich denke also bin ich!"

 

Cogere aus dem lateinischen hat neben der Bedeutung denken auch noch die Bedeutungen getäuscht werden und erkennen.

Also bedeutet dieses Zitat auch Ich erkenne (werde getäuscht) also bin ich.

6.6.07 22:22


Mark Twain

Dieser Amerikanische Dichter und Autor lebte von  1835-1910 und sagte einmal:

 

"Schlagfertigkeit ist etwas, worauf man erst 24 Stunden später kommt."

Ihr kennt das sicherlich auch, wenn ihr nach einiger Zeit über irgendeine Situation nachdenkt, dass euch dann Argumente ober Kontersätze einfallen, die ihr hättet sagen sollen, um besser da zu stehen, oder?

 

lG Tom 

10.6.07 19:17


Probleme

Jeder hat sie, keiner will sie, doch trotzdem sind sie da: Probleme!

Von Jahr zu Jahr werden es mehr und von Lebensabschnitt zu Lebensabschnitt werden sie schwerer zu bewältigen. So geht es zumindest mir.

Ich schiebe sie so lange vor mir her, wie es geht. Warum ich das mache?! Keine Ahnung, vermutlich glaube ich, dass dies der einfachster Weg ist...

Wir machen uns nur oft nicht klar, dass die Probleme, die wir haben, kaum nicht einmal annähernd so groß sind, wie zum Beispiel Kindern in der 3. Welt, welche Tag für Tag um ihr überleben kämpfen müssen! Einer meiner Lehrer hat heute gesagt: "Interessiert dich nicht, ne?! Hauptsache man ist auf der richtigen Straßenseite geboren, dann brauch einen das auch nicht kümmern."
Und er hat Recht. Nur möchte man natürlich erst einmal seine eigenen Probleme bewältigen, bevor man sich denen von anderer annimmt (zeigt wieder mal die Selbstfixiertheit).

Ich denke viel über meine Probleme nach und manchmal auch über die, die uns alle betreffen, wie zum Beispiel die globale Erderwärmung und deren Verminderung, jedoch weiß ich, dass alle meine Überlegungen für den Arsch sind, denn es kommt jedes mal anders, wie es ist! Jedes mal kommt es nicht so, wie man es sich gedacht hat!

 

Es bingt nichts, man muss die Probleme einfach angehen. Ich weiß, leichter gesagt, als getan

Tom

 

12.6.07 17:00


Gratis bloggen bei
myblog.de